SAY HI! MEETS EMPOWERMENT DAY / LUZERN

*** 15. Juni 2017 ***


Im Rahmen eines Workshops im Neubad Luzern wurden in Zusammenarbeit mit der dänischen Band «Selvhenter» (Auftritt B-Sides Festival Freitag 16.6.) die Bedeutung von Kollektiven in der Musikszene und daraus resultierende Strategien zur Verbesserung der nationalen sowie internationalen Sichtbarkeit und Vernetzung von Schweizer Musiker*innen aufgezeigt. Der Workshop bot Gelegenheit, sich mit dem Kollektivgedanken und der Vernetzung bzw. mit Netzwerken auseinanderzusetzen. Der Austausch und Diskurs mit den Künstlerinnen aus Dänemark standen dabei im Zentrum. Danach wurde gemeinsam das B-Sides Festival auf dem Sonnenberg besucht. 











Teilnehmende


Fabienne Schmuki / Irascible, Yanik Stebler / Deepdive Music, Marcel Kaufmann / Fondation Suisa, Fabian Christen / Gasthaus Grünewald, Beat Barmettler / Gasthaus Grünewald, Nadine Rumpf / Südpol, Arnaud Di Clemente / Bee-Flat im PROGR, Urs Schnell / Fondation Suisa, Hilke Roi / Hroski, Valerie Koloszar / Pink Spider, Albane Schlechten / Petzi, Daniel Fontana / Tonverein Bad Bonn, Patrick Müller / Südpol, Anna Balbi / Kanton Luzern, Nicole Kammermann / Kantonale Kulturförderung, Regula Frei / Helvetiarockt, Laura Schenk / East Sister, Lea Heimann / Bee-Flat im Progr, Gini Jungs / Annie Taylor, Lara Feldmann / Lara Feldmann Booking, Chregi Müller / Red Brick Chapel, Chris Burr, Hotellounge / Anne-Valerie Zuber / Tea-Zine, Fabio Meier / Siselabonga, Richard Edwards / Sound Engineer Trident Studios, Luisa Bitterlin / BScene Clubfestival, Glauco Cataldo / Sisalabonga, Christoph Küng / OOAM, Simon Borer / Red Brick Chapel, Stoph Ruckli / Helvetiarockt, Edina Kurjakovic / B-Sides, Tobias Metzger / Carvel‘, Richard Herold / Kulturplatz


Zusammenfassung

Zusammenfassung Workshop SAY HI! meets Empowerment Day